Monatsarchive: August 2015

Sa 29.8. ab 16 Uhr: Brunnenhoffest – Hausprojekt Brunnenenstraße wird 25!

Wer weiss ob wir noch 25 Jahre bleiben wollen, mitten in der Wüste aus Glas und Beton. In einer unwirklichen Welt am Hosteldreieck zwischen Fressbuden und Weleda – hier in der Brunnenstr. 6/7, wo Tourist*innen unser Haus als Fotokulisse eines anderen Lebens benutzen.

Unser Haus ist bedroht aber nicht nur durch den vorerst gewonnenen Mietstreit vor Gericht, durch den Vermieter Gawehn, sondern auch durch die Stadtentwicklung, die wir zum kotzen finden. Aber noch sind wir hier und freuen uns über unser gemeinsames Wohnen und die Kollektivität – wer weiß, vielleicht sind wir ja noch da, wenn alle Tourist*innen schon lange wieder weg sind und die Lofts nach und nach verfallen, wenn wir sie umbauen zu großen WGs und wieder Platz finden auf den Straßen zu tanzen.

Feiert mit uns mitten in der Krise ein widerständiges Leben, und seid dabei, gegen die Gesamtscheiße zu kämpfen!

Hoffest-flyerAb 16.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen, Kinderprogramm, Vöner, Focaccia, veganem SoftICE, frisch gezapftem Bier und vielen weiteren Überraschungsständen

Live-Bands: „Yansn“ (Hip-Hop), „Czorna kruŠwa“ (Punkrock), „Rock’n’Roll Ladies“, plus DJannes mit Überraschungs-Trash, female hiphop-pop, Autoscooter Drum n Bass, Dubstep und forster cntrl (trap/techno), kai kani (hiphop), lenki balboa, b2b, mr. mo (total abriß), kobito (live) special k. (live)

Plus Rattenchor und natürlich die legendäre Brunnenshow.

http://www.brunnen7.org

Veröffentlicht unter Brunnen7, Freiräume, Termin | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Sa 29.8. ab 16 Uhr: Brunnenhoffest – Hausprojekt Brunnenenstraße wird 25!

Do 20.8. 17 Uhr, Böhmische Straße 53: „Investoren begrüßen“ in Rixdorf

ahoj-Eigentumswohnungen sorgen für Mieterhöhungen und Verdrängung in unserem Kiez!
Quelle: http://rixdorf.org/

Der immense Verwertungsdruck schluckt die letzten noch bebaubaren Flächen der Stadt. Die darauf errichteten Neubauten sind fast ausschließlich der finanzkräftigen Mittelschicht vorbehalten. Exemplarisch für diese Entwicklung steht die Böhmische Straße 53/54.

In der Böhmischen Straße 53 entstehen derzeit 68 Eigentumswohnungen für Wohlhabende, die sich Wohnungen für 414.000 Euro leisten können. Da sich so etwas “Aufwertung” nennt und hier deswegen weiter exklusive Geschäfte und Bars aufmachen werden, werden auch unsere Mieten weiter steigen. In den letzten 4 Jahren lagen deswegen die Mieterhöhungen im Kiez bei 44%!
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Mieten, Termin | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Do 20.8. 17 Uhr, Böhmische Straße 53: „Investoren begrüßen“ in Rixdorf

“Fuck you Czaja“ – eine Helferin berichtet vom LaGeSo

Leicht gekürzte Kopie eines Facebook-Posts:

Moabit hilft“ – Freitag 14.08.2015 im LaGeSo

Im Vorfeld entschuldige ich mich für die Länge des Textes. Ich staune selbst, was aus meiner anfänglichen Zurückhaltung wurde:

Ich schiebe die Zusammenfassung des gestrigen Freitags schon den ganzen Tag vor mir her. Hatte einmal angefangen, aber irgendwie wollte ich nicht weiterschreiben. Ich weiß, was auf mich zukommt, ich werde gleich nochmal nachlesen, was jede Einzelne von uns vom OrgaTeam erlebt hat. Denn wir wollen heute klar darstellen, was wir auf diesem Gelände erleben, an nur e i n e m Tag!
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asyl, Obdachlosigkeit, Soziales | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für “Fuck you Czaja“ – eine Helferin berichtet vom LaGeSo

Sa 15.8.: Support your local Randbezirk: Rand.Gestalten Festival in Hellersdorf

rand_gestalten_2015

Sa 15.8. | 14 Uhr | La Casa | Wurzener Straße 6 | Hellersdorf

Dieses Jahr findet das Umsonst und Drauszen Festival „Rand.Gestalten“ zum fünften Mal in Berlin-Hellersdorf statt, und wieder will es den grau-braunen Randbezirk mit alternativer Gegenkultur umgestalten.
Neben einem musikalischem Rahmenprogramm, gibt es auch wieder Info- und Siebdruckstände, Anti-Rep-Trödelmarkt, veganes Essen, Kids-Space (mit Hüpfburgen), Ausstellung, Graffitiwand und vielen anderem liebevollem Schnick-Schnack.

Umsonst & Draußen:
Yansn | Carmel Zoum | Matondo | Gadgeto Mobil | Haszcara | Gipsy & k-Flow | Lady Lazy | Filou

Indoor-Aftershow:
NoBigButL | RollyPollys | Linki Balboa b2b Kaikani | The 3rd Floor b2b Robzter

Weitere Infos:
http://randgestalten.blogsport.eu/

Veröffentlicht unter Freiräume, Kinder- und Jugend, Rassismus, Soziales, Termin | Kommentare deaktiviert für Sa 15.8.: Support your local Randbezirk: Rand.Gestalten Festival in Hellersdorf

[HH] Sa 15.8. 18h: Demo „#koZe bleibt“ – Kollektives Zentrum statt Investorenträume!

Quelle: http://koze.in/

15.08.2015 | 18 Uhr | Münzplatz | Demo: koZe bleibt – Solidarisches Wohnen und selbstverwaltete Projekte statt Investorenträume!

Am 27.7. griff die Polizei völlig überraschend um 6 Uhr morgens das Kollektive Zentrum (koZe) im Münzviertel mit mehreren Hundertschaften, Wasserwerfern und Räumfahrzeugen an. Anwesende Aktivist*innen wurden verprügelt und in Gewahrsam genommen. Seitdem befindet sich das koZe im Belagerungszustand: Der Hof ist durch einen Bauzaun halbiert, der rund um die Uhr von dutzenden Polizist*innen umstellt wird. Der Polizeiüberfall ist ein gezielter Angriff auf selbstverwaltete Strukturen in Hamburg, der auf die Delegitimierung und Kriminalisierung von sozialen und politischen Aktivitäten abzielt, die der neoliberalen Stadtentwicklungspolitik des Senats im Weg stehen. Mit roher Gewalt will die Stadt die Räumung und anschließenden Abriss des Gebäudes vorbereiten.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Freiräume, Multimedia, Soziales, Termin | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für [HH] Sa 15.8. 18h: Demo „#koZe bleibt“ – Kollektives Zentrum statt Investorenträume!

Fr 28.8. ab 20 Uhr, Lido: Bizim Beatz – Soli-Konzert/Party für #BizimKiez

BizimKiez_Poster_SoliParty-Bizim-Beatz_Web

Fr 28.8. | ab 20 Uhr | Lido | Cuvrystraße 7 | Wrangelkiez

Weitere Infos:
http://www.bizim-kiez.de/

Veröffentlicht unter Bizim Bakkal, Gentrifizierung, Mieten, Termin | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Fr 28.8. ab 20 Uhr, Lido: Bizim Beatz – Soli-Konzert/Party für #BizimKiez

Mi 2.9.: Berliner Premiere des Dokumentarfilms „Boomtown St. Georg”

BTSG-Flyer-01_web

Der Dokumentarfilm „Boomtown St. Georg” feiert am 2.9.2015 im Babylon Mitte in Anwesenheit des Regisseurs Ulrich Gehner und weiterer Gäste um 20.00 Uhr seine Berliner Premiere und geht danach auf Kinotour.

BOOMTOWN ST. GEORG
Dokumentarfilm von Ulrich Gehner
Deutschland 2014, 87 Min.

„Boomtown St.Georg – Ein Stadtteil wehrt sich“ ist ein Dokumentarfilm über die jüngere Entwicklung der Städte, besonders der Innenstädte, erzählt am Beispiel des Hamburger Bahnhofviertels St.Georg. Bis vor gut einem Jahrzehnt galt es noch als Schmuddelviertel, das von Rotlicht und Kriminalität dominiert wurde. Dann wurde es von wohlhabenderen Teilen der Bevölkerung entdeckt, die ihre Häuser im Grünen gegen eine schicke Stadtwohnung einzutauschen begannen. Heruntergekommene Mietshäuser im Zentrum wurden hochklassig saniert, in Eigentumswohnungen aufgeteilt und teuer verkauft.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Multimedia, Termin | Kommentare deaktiviert für Mi 2.9.: Berliner Premiere des Dokumentarfilms „Boomtown St. Georg”

Video: Kein Tag ohne soziale (Frei-) Räume!- Soziales Zentrum Magdeburg goes Berlin

Am 27. Juli 2015 protestierten wir in Berlin gegen die Verdrängung unseres Infoladens in Stadtfeld/ Magdeburg. Bewaffnet mit einem Megaphon und einigen Transparenten machten wir uns auf den Weg aus der Alexander-Puschkin-Straße in die Berliner Potsdamer Straße.

Dort machten wir unseren Unmut über Mietsteigerung und der drohenden Verdrängung unseres Ladens Luft. Vor dem sogenannten Stadtpalais, in der Potsdamer Straße 98,( unserer neuen Hausverwaltung,) machten wir mit solidarischen GenossInnen deutlich, daß wir uns nicht ohne Widerstand verdrängen lassen werden …

Veröffentlicht unter Freiräume, Multimedia, Sonstiges, Soziales | Kommentare deaktiviert für Video: Kein Tag ohne soziale (Frei-) Räume!- Soziales Zentrum Magdeburg goes Berlin

Abriss Wilhelmstraße – Erhalt bezahlbaren Wohnraums für Geisel (SPD) nicht von Interesse

wilhelm

Es hat sich längst herumgesprochen: Das Wohnhaus Wilhelmstraße 56-59 und in der Folge das ganze Viertel mit fast 1000 Wohnungen, fünf Minuten vom Brandenburger Tor weg, soll platt gemacht werden. Seit Jahren kämpft die gemeinnützigen Bürgerinitiative Wilhelmstraße e.V. gegen den geplanten Abriss.

Hier sollen in Zukunft Residenzen für Reiche entstehen. Seit einem halben Jahr sind die Bewohner der Wilhelmstraße 56-59 schlimmen Schikanen und Vertreibungsversuchen der Entmietungsfirma Wilhelmstr. 56-59 Immobilienentwicklungs-GmbH, die offensichtlich mit einer österreichischen Luxusimmobliengesellschaft, einem Familienunternehmenm Obholzer aus Kufstein / Tirol liiert sind, ausgesetzt. Kürzlich ließ die Immobilienentwicklungs-GmbH sogar illegal eine Wohnung räumen ohne Gerichtsbeschluss. Dagegen wurde eine einstweilige Verfügung vom Amtsgericht erlassen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Luxus- und Bauprojekte, Mieten | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Abriss Wilhelmstraße – Erhalt bezahlbaren Wohnraums für Geisel (SPD) nicht von Interesse

Sa 1.8. 14 Uhr, S-Bhf Friedrichstraße: Demo „Pressefreiheit statt Einschüchterung“

Angriff auf die Pressefreiheit: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten bei Netzpolitik.org
Quelle: metronaut.de

Wenn es nach „Verfassungsschutz“-Chef Maaßen und Generalbundesanwalt Range geht, sitzen Markus Beckedahl und Andre Meister bald zwei Jahre lang im Gefängnis. Am Do wurden die beiden Journalisten des Blogs Netzpolitik.org offiziell über Ermittlungen gegen sie informiert. Der Vorwurf: Landesverrat.

Das Verfahren ist kein üblicher Vorgang, sondern ein klarer Einschüchterungsversuch der freien Presse und damit ein Angriff auf die Pressefreiheit.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges, Termin | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sa 1.8. 14 Uhr, S-Bhf Friedrichstraße: Demo „Pressefreiheit statt Einschüchterung“